Bodywork by Theres Maibach
Home Über mich Strukturelle Integration Fix it Therapiemethoden Preise Kontakt

Faszientherapie

Anatomy Trains nach Thomas Myers

Von wo nach wo im Körper Faszienzüge (Anatomy Trains) verlaufen und welche Muskelgruppen sie miteinander verbinden, ist von grosser Bedeutung: Nur so lassen sich die Ursachen von Beschwerden erkennen, sodass eine gezielte Faszientherapie möglich wird. Die Lehre von den Anatomy Trains ist damit ein wesentliches Analyse- und Diagnoseinstrument.

Fascial Release for Structural Balance

Dies ist die Umsetzung der Lehre von den Anatomy Trains in der Praxis. Sie wird von Thomas Myers und James Earls im Buch “Fascial Release for Structural Balance” beschrieben. Es geht darum, wie man Faszien manuell gezielt manipulieren kann. Eine Vielzahl von Griffen und anderen manuellen Techniken bildet das eigentliche Werkzeug für die Faszientherapie.

KMI als Konzept für Strukturelle Integration

KMI (Kinesis Myofascial Integration) ist die Königsdisziplin der Faszientherapie nach Thomas Myers. Mit KMI hat er ein eigenes Konzept für Strukturelle Integration entwickelt: von der Analyse auf Basis der Anatomy Trains über die Fascial Release-Techniken hin zur 12er Behandlungsserie.

Fasziendistorsionsmodell nach Stephen Typaldos

(FDM)

Diese Form der Faszientherapie wurde vom amerikanischen Osteopathen Stephen Typaldos entwickelt. Sie bewährt sich vor allem in der Schmerztherapie. Typaldos vertritt eine eigenständige Sichtweise, indem er verschiedene Verformungen des Bindegewebes (Fasziendistorsionen) als Ursache von Schmerzen sieht. FDM-Behandlungen erfolgen mittels verschiedener Handgriffe: Teilweise wird stark auf bestimmte Punkte oder Bahnen des Gewebes gedrückt. Andere Handgriffe werden mit Zug oder Druck im Bereich von Gelenken durchgeführt. Auch flächige Behandlungen der oberflächlichen Gewebeschichten werden eingesetzt. Mit der Korrektur der Fasziendistorsion geht eine deutliche Abnahme der Schmerzen einher.
Faszien liegen im Trend Seit einigen Jahren schenken Medizin, Bewegungs- und Manualtherapien den Faszien deutlich mehr Aufmerksamkeit. Lange Zeit interessierten Faszien im Vergleich zu Skelett, Muskulatur oder Organen kaum jemanden. Nur die Vertreter der Strukturellen Integration und die Osteopathen sahen in den Faszien ein Gewebe von erheblicher Bedeutung. Inzwischen sind die Faszien als spannendes Forschungsgebiet auch vom “medizinischen Mainstream” entdeckt worden. Forschungszentren sind entstanden und Kongresse für Faszienforschende werden abgehalten. Faszienforschung bleibt spannend Die Erforschung der Faszien hat erst richtig begonnen. Einige ihrer Eigenschaften sind bereits bekannt: Zum Beispiel passt sich Fasziengewebe mechanischen Reizen an. Faszien enthalten auch  überraschend viele Nervenzellen. Was dies allerdings für ihre Funktion bedeutet, ist noch nicht geklärt. Auf weitere Erkenntnisse darf man also gespannt sein.
Bodywork by Theres Maibach Therapiemethoden